ETIAS für Ungarn

ETIAS-Visumbefreiung für Ungarn

Das ETIAS für Ungarn wird ab Ende 2021 allen Reisenden zur Verfügung stehen, die Ungarn und andere Europäische Nationen aller ETIAS-berechtigen Ländern besuchen möchten.

Das ETIAS steht für das Europäische Reiseinformations- und Genehmigungssystem mit dem Ziel eine europäische Version des ESTA der USA zu sein, um Grenzkontroll- und Einwanderungsbehörden dabei zu helfen die europäischen Grenzen vor potenziellen terroristischen oder gesundheitlichen Bedrohungen zu schützen.

Gegenwärtig ist Ungarn seit seinem Beitritt im Jahr 2004 14 Jahre lang Mitglied der Europäischen Union. Danach wurde das Land 2007 auch Teil des Schengenraums. Obwohl Ungarn während seiner Geschichte lang eine Position der Macht und relative wirtschaftliche Stabilität genieß hat das Land ebenfalls in seiner Vergangenheit auch viele politische Veränderungen miterleben dürfen.

UNGARN, EINE GESCHICHTE

Nachdem es von verschiedenen Völkern bewohnt wurde, wurde das Gebiet, das heute Ungarn heißt, im späten 9. Jahrhundert offiziell als solches im Jahr 1000 n. Chr etabliert. Das Land konvertierte zum Christentum und erlangte im 15. Jahrhundert mehr an Macht.

Nach dieser Periode des Wachstums und der autonomen Entwicklung fiel Ungarn unter osmanische Besatzung, dann unter die Herrschaft der Habsburger, und später wurde die österreichisch-ungarische Monarchie gegründet. In der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg wurde ein großer Teil des ungarischen Territoriums entfernt. Nachdem das Land im Zweiten Weltkrieg große Schäden erlitten hatte, wurde es für vier Jahrzehnte Teil des Sowjetblocks.

Schließlich wurde Ungarn im Oktober 1989 als demokratische parlamentarische Republik etabliert und ermöglichte das Heranwachsen zu einer Mittelmacht in Europa und der Welt. Inzwischen können Reisende aus Allerwelt ein sicheres, entwickeltes Land besuchen, um die Attraktionen zu besichtigen, die Ungarn und seine Hauptstadt Budapest zu bieten haben. Aus diesem Grund müssen berechtigte Bürger, die nach Europa reisen möchten, eine Befreiung für ein ungarisches Europavisum vor der Einreise in das Land beantragen.

UNGARN BESUCHEN

Ungarn ist ein mittelgroßer Mitgliedsstaat der EU, der den Tourismus aus der ganzen Welt einlädt. Das Land grenzt an sieben verschiedene mittel- und osteuropäische Länder. Bürger, die aus einem für ETIAS berechtigten Land nach Ungarn reisen, müssen vor der Abreise ein Europa-Reisevisum für Ungarn besitzen.

Ungarn ist bekannt für seine Thermen, die bereits in der römischen und türkischen Zeit Kurkultur beschrieben. Das Land ist auch mit Höhlen, Schlössern, Seen und Ebenen übersät, die das Land zu einem Zentrum für historischen und Naturtourismus machen.

In Ungarn gibt es auch eine Reihe von Städten mit frühchristlicher Architektur, Kathedralen und Palästen. Als geschichtsträchtiges Land gibt es Museen aller Art, die verschiedene Interessen decken, und diverse kulturelle Attraktionen mit zahlreichen Volkstraditionen, die heute noch am Leben erhalten werden und in Form von Tänzen und Kunsthandwerk zur Geltung kommen.

EUROPAVISUM FÜR UNGARN

Damit Menschen ab 2021 nach und in Ungarn reisen können, ist ein gültiges, anerkanntes ETIAS für Ungarn eine Voraussetzung für Reisende aus berechtigten Ländern.

Besucher müssen das Online Antragsformular zur Visabefreiung für Ungarn ausfüllen, das aus der Eingabe persönlicher Informationen, Reisedetails und der Beantwortung einiger grundlegender Sicherheitsfragen besteht. Das ETIAS-Antragsverfahren sollte für jeden Bewerber nur etwa 10 Minuten in Anspruch nehmen und garantiert eine schnelle Antwort an die angegebene E-Mail-Adresse.

Das ETIAS-Programm wird initiiert um die Sicherheit von Einwanderungs- und Gesundheitsrisiken in ganz Europa zu verbessern, nachdem in letzter Zeit mehrere Terroranschläge ein strengeres Grenzkontrollsystem gefordert haben.

Bevor ein Besucher nach Ungarn aus touristischen oder geschäftlichen Gründen Zugang erhält, muss jeder Besucher eine gültige ungarische ETIAS-Visumbefreiung beantragen, die durch eine einfache Online-Antragstellung und die Zahlung der ETIAS-Gebühr erhalten werden kann.

Top

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Klicken Sie hier um mehr zu erfahren. Ich stimme zu