ETIAS für Island

Befreiung für isländisches Europavisum

Island gilt als Nordeuropa, obwohl es nicht zu Kontinentaleuropa gehört. Es ist ein gebirgiger Inselstaat und hat seinen Namen bekommen da 10% der Insel von Eisgletschern bedeckt sind.

Trotz seiner nördlichen Lage hat Island ein überraschend mildes Klima und es gibt zahlreiche heiße Quellen, die sowohl Einheimische als auch Besucher genießen. Die Landschaft ist atemberaubend und eine der Hauptattraktionen des Landes. Es ist geprägt von wunderschönen, kinematografische Landschaften, die wie aus einer anderen Welt erscheinen.

Die Tageslichtmenge der Insel hängt von der Jahreszeit ab. Im Dezember gibt es fast 20 Stunden Dunkelheit, während im Juni die Sonne nur sehr kurz untergeht und es nie ganz dunkel ist. Viele Menschen reisen in den dunkelsten Monaten nach Island, um das spektakuläre Nordlicht zu sehen.

Ab 2021 benötigen Besucher aus über 60 Ländern ein Europa-Reisevisum für Island. Das ETIAS (Europäisches Reiseinformations- und Genehmigungssystem) wird eingeführt, um die Sicherheit des Schengenraums zu verbessern.

ISLAND ALS TEIL DES SCHENGEN-BEREICHS

Island ist als Schengenland und Teil des Europäischen Wirtschaftsraums gut in Europa integriert. Es ist jedoch kein Mitgliedstaat der Europäischen Union. Island hat sich 2009 um ein Mitgliedschaft beworben, aber es war umstritten, und die Regierung hat den Antrag schließlich eingefroren.

Als Teil des Schengenraum können sich Reisende frei zwischen Island und anderen teilnehmenden Ländern bewegen. Es gibt keine harten Grenzen zwischen den Schengen-Ländern, es gibt nur eine gemeinsame Außengrenze.

Das bedeutet, dass eine Befreiung für ein isländisches Europavisum für Besucher nur erforderlich ist wenn sie nicht aus Nicht-Schengen-Ländern kommen. Ebenso können sich Menschen frei von Island in andere Schengen-Länder bewegen.

Sobald sie zur Anforderung werden, ist das ETIAS-Visa für Island für drei Jahre gültig. Dies macht es für Reisenden möglich sich bis zu 90 Tage im Schengenraum (in einem Zeitraum von 180 Tagen aufzuhalten

ISLAND BESUCHEN

Islands faszinierende Landschaften bieten nicht nur spektakuläre Kulissen, sondern auch unglaublich viele Möglichkeiten für Abenteuer und Outdoor-Aktivitäten. Eisbedeckte Vulkane, sprudelnde Schlammbecken, geothermische Quellen und herrliche Klippen und Strände bedeuten, dass es in Island viel zu sehen und zu unternehmen gibt.

Was gibt es in Island zu sehen und zu tun?

Von der Hauptstadt Reykjavik aus gibt es eine Vielzahl an Tagesausflügen. Viele Reisende nutzen die Hauptstadt als Basis, um zu übernachten um von dort aus verschiedene Aktivitäten zu unternehmen, die von der sanften bis hin zu gewagten Sorte variieren.

Für diejenigen, die sich der Herausforderung stellen wollen, ist der 4.500 Quadratkilometer große Gletscher das ganze Jahr über für Eisklettern zugänglich. Die zwei beliebtesten Orte sind die Gletscher Sólheimajökull und Svínafellsjökull im Süden.

Island ist zweifellos einer der besten Orte der Welt, um Wale zu beobachten. Die kalten Küstengewässer beherbergen ein vielfältiges Meeresleben. Die beste Jahreszeit für die Walbeobachtung sind die Sommermonate von April bis September, in denen Arten wie Orcas, Minkes, Buckelwale und Blauwale zu sehen sind.

Das Nordlicht, auch Aurora Borealis genannt, ist ein Naturphänomen. Es entsteht, wenn das Licht mit der Atmosphäre interagiert. Die beste Zeit um es zu sehen ist an klaren Winternächten. .

ETIAS-BESTIMMUNGEN FÜR ISLAND

Das ETIAS für Island wird für viele Reisende ab 2021 eine Anforderung sein. Der Online-ETIAS-Antrag wird nur wenige Minuten in Anspruch nehmen und das Formular ist einfach auszufüllen.

Für einen erfolgreichen Antrag müssen Besucher die Bestimmungen für ein Europavisum für Island erfüllen. Sie benötigen einen gültigen Reisepass aus einem der berechtigten Länder und müssen eine Gebühr mit einer Kredit- oder EC-Karte bezahlen.

Für die Beantragung einern isländischen ETIAS-Visumsbefreiung müssen die Antragsteller eine Reihe von Informationen eingeben, darunter ihren vollständigen Namen, das Geburtsdatum, die Adresse und die Passdaten. Es werden auch einige Fragen zu Gesundheit, Sicherheit und Reiseplänen gestellt.

Die Anträge werden mit verschiedenen Sicherheitsdatenbanken überprüft. Die große Mehrheit wird schnell genehmigt und die isländischen ETIAS Europavisums werden den Reisenden per E-Mail zugesandt.

Top

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Klicken Sie hier um mehr zu erfahren. Ich stimme zu